Wasserbetten made in Germany

MEER ALS EIN BETT

In Wasserbetten liegen Sie schwebend, das Wasser nimmt Ihre Körperform an und sorgt für eine natürliche Positionierung der Wirbelsäule. Das Wasser gibt Ihrem Körper Auftrieb. Sie schlafen tiefer und fester als bisher und drehen sich im Schlaf viel weniger als in einem herkömmlichen Bett. Die Tiefschlafphase, die Ihr Körper benötigt um sich zu erholen, vervielfacht sich. Sie kommen dadurch mit bis zur Hälfte Ihres bisherigen Schlafes aus. Das verschafft Ihnen mehr Zeit für sich selbst, Beruf oder Ihre Familie. Bedenken Sie, dass der Mensch etwa ein Drittel seines Lebens verschläft.

Welche Wasserbetten sind für mich geeignet?

Je nach Körpergröße und Körpergewicht gibt es unterschiedliche Wasserbetten. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt auch der persönliche Geschmack. Fragen Sie unser Fachpersonal. Wir beraten Sie gern.

Wird man in Wasserbetten seekrank?

Entgegen der verbreiteten falschen Meinung, schaukeln Sie in einem Wasserbett nicht. Sie selbst bestimmen den Beruhigungsgrad des Bettes. Moderne Wasserbetten sind bis zu 100% beruhigt, das heißt, wenn Sie es wünschen, kommt es zu keinerlei Bewegung des Wassers. Bei z.B. 75%iger Beruhigung bewegt sich das Wasser nur 2 sek. bis Ihr Bett wieder ruhig ist.

Sind Wasserbetten zu teuer?

Wasserbetten sind zeitlos. Das Wasser auf dem Sie liegen unterliegt keinem Verschleiß. Wenn Sie überlegen was Sie für gute herkömmliche Matratzen bezahlen und einen Lattenrost dazu zählen, werden Sie schnell feststellen, dass ein Wasserbett sehr viel günstiger ist.

Wieso sind Wasserbetten viel hygenischer?

Den Bezug Ihres Wasserbettes können Sie zusammen mit Ihren Bettlaken waschen, die Wasserkernmatratzen ganz einfach mit einem feuchten Tuch reinigen. Ihr Wasserbett ist frei von Staub, Milben und Pilz.

Können Wasserbetten platzen?

Sicher nicht! Die Matratzen sind ein druckloses System. Auch bei geöffnetem Verschluss läuft kein Wasser aus. Stellen Sie sich vor man würde über einen Pool eine Plane spannen und sich darauf legen. Es würde nichts passieren, wenn diese Plane reißt. Das Wasser bliebe wo es schon vorher war.

Warum sind Wasserbetten schmerzlindernd?

Die wohltuende Wärme des Wassers fördert die Durchblutung Ihres Körpers und sorgt nicht zu letzt für einen angenehmen und erholsamen Schlaf. Sie frieren im Winter nicht, da das Wasser beheizt wird. Ein Thermostat sorgt dafür, dass Ihr Bett nicht zu warm oder zu kalt wird. Im Sommer schwitzen Sie nicht, da Ihr Körper die Wassermenge nicht aufheizen kann. Sie stellen einfach die gewünschte Temperatur ein.

Kann man Wasserbetten in ein Bett einbauen?

Grundsätzlich JA. Wasserbetten gibt es in jeder Größe. Sie entfernen nur Ihre Matratzen und die Lattenroste und wir bauen Ihr neues Wasserbett dort ein. Ein Wasserbett kann allein stehen oder in ein vorhandenes Bett integriert werden. Der Bettrahmen dient dann nur noch als Zierte.

Wieviel wiegen Wasserbetten?

Je nach Größe zwischen 300 und 600kg. Keine Angst! 6-8 Personen an einem Tisch wiegen auch so viel. Sie holen doch auch keinen Statiker wenn Sie Besuch bekommen.

Wie wachen Sie morgens auf?

Munter und ausgeschlafen? Top fit, gut gelaunt und erholt?
Dann brauchen Sie vielleicht kein Wasserbett oder Sie haben schon eins.
Haben Sie jedoch Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Bandscheibenprobleme, Schlafstörungen, Durchblutungsstörungen, Allergien oder fühlen Sie sich einfach nur müde und unausgeschlafen?
Orthopäden, Dermatologen und Biologen empfehlen Ihnen in einem Wasserbett zu schlafen. Vom Kindes- bis zum Seniorenalter können Sie Ihrem Körper nichts Besseres antun.

Wasserbett mit Hinterleuchtung.

Klick hier.